Datei:allesdrin.php
Erstellt:24.04.2021
Aktualisiert:24.10.2021
Strompreis Welrekord
  

Deutschland. Alles ist drin.

Programmentwurf der Grünen zur Bundestagswahl 2021

 

Falls sie wegen Corona nicht abgesagt oder verlegt wird, findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am 26. September 2021 statt. Und weil die Grünen nach dem Absturz der SPD und dem Totalversagen der neokommunistischen Merkelpartei in den Umfragen recht gut daherkommen und sich wie bei jeder Wahl offenbar niemand traut die in den Medien als „Nazipartei” verunglimpfte und diffamierte AfD zu wählen, habe ich mir einmal das Parteiprogramm der grünen Verbotspartei angesehen.

Die Planetin Erde

 Hier sehen sie geistige Elite im Deutschen Bundestag

Auf den typisch grünen Gender- und LGBT Quatsch und die Pläne der Grünen*innen, Deutschland auch weiterhin möglichst nachhaltig zu verblöden, möchte ich nicht eingehen, da diese Themen künstlich aufgebauschte und zum Teil frei erfundene Luxusprobleme einer offensichtlich völlig verdummten, wohlstandsverwahrlosten, dekadenten, grün-linken Society sind. Wenn diese Spinner*innen Gendersternchen sprechen wollen, bei evangelischen Kirchentagen Vulven malen möchten oder in den Schulen für alle 40 Geschlechter jeweils eine eigene Toilette bauen lassen wollen, schadet das (noch) niemandem und man kann (noch) darüber lachen, solange man nicht gezwungen wird, diesen infantilen Schwachsinn mitzumachen.

Was sich aber zum Thema Energiewende im Parteiprogramm der Grünen findet, wird unser Land in den Ruin treiben und unter Umständen viele tausend Menschenleben kosten. Und da hört für mich der Spaß einfach auf.

Und endet hier

Klimaneutralität heißt: raus aus den fossilen Energien. Nicht nur der Strom, auch das Benzin in unseren Autos, das Kerosin im Flugzeugtank, das Öl für die Heizung und das Gas im Industriebetrieb müssen auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Das ist nichts weniger als eine Energierevolution. Dazu braucht es zuallererst eine massive Ausbauoffensive für die Erneuerbaren. Daran hängt die Zukunft unseres Industriestandortes und unsere Versorgungssicherheit. Mit einer umfassenden Steuer- und Abgabenreform wollen wir dafür sorgen, dass die Sektorenkoppelung vorankommt und Strom zu verlässlichen und wettbewerbsfähigen Preisen vorhanden ist. Das Energiemarktdesign ändern wir, sodass erneuerbarer Strom nicht länger ausgebremst und doppelt belastet wird, sondern für Speicher und die Produktion von Wärme oder Wasserstoff nutzbar gemacht wird – nach dem Prinzip „nutzen statt abschalten“.
Deutschland. Alles ist drin

Und wie wollen die Grünen die Energieversorgung revolutionieren? Die Antwort steht verklausuliert da oben: Mit einer umfassenden Steuer- und Abgabereform wird Energie so teuer gemacht, daß niemand sie sich in der gewohnten Menge mehr leisten kann. Insbesondere fossile Brennstoffe werden für Durchschnittsverdiener mittels der bereits eingeführten CO2-Steuer und anderen Abgaben unbezahlbar gemacht werden. Alle Produkte und Dienstleistungen werden teurer. Parallel dazu werden die Abgasnormen für Automobile so streng, daß die Automobilindustrie gar keine Verbrennungsmotoren mehr herstellen kann. Schon jetzt sind die aktuellen Normen so schwer einzuhalten, daß die Hersteller sich - keineswegs aus Boshaftigkeit - genötigt sahen, mittels Software zu schummeln. Künftige Abgasnormen werden schon aus physikalischen Gründen nicht einzuhalten sein und werden der endgültige Todesstoß für die deutsche Automobilindustrie sein.

Michael Kretschmer (CDU)

 Vreröhnung der Wähler durch das Merkelregime

Und wenn Sie glauben oder hoffen, daß die sogenannten erneuerbaren Energien im Gegenzug zur Verteuerung der konventionellen Energien umso billiger werden, dann vergessen Sie das bitte sofort wieder, denn erneuerbare Energien können gar nicht in der Menge erzeugt und schon gar nicht gespeichert werden, wie sie in einer Industrienation wie der unseren benötigt wird. Schon gar nicht, wenn zusätzlich auch noch die gesamte Mobilität „entkarbonisiert” werden soll. Es fehlt schon allein der Platz für all die Windräder und Sonnenkollektoren, die benötigt werden würden. Unmengen an Wäldern müßten gerodet werden und jetzt wissen sie auch, warum die Grünen Einfamilienhäuser verbieten wollen. Man braucht den Platz für die Vogelschredder .

CO2-Steuer

 

Energie wird dank grüner Politik so knapp und so teuer werden, daß Sie im Winter lieber mit drei Pullovern in der kalten Stube hocken werden, anstatt ein ganzes Monatsgehalt für die künftig elektrisch betriebene Heizung (Ja, auch Wärmepumpen brauchen Strom) auszugeben. Und da fossile Brennstoffe nach dem Willen der Grünen schon bald gänzlich verboten sein werden, wird die Versorgungssicherheit komplett verlorengehen. Windräder und Solarzellen sind nicht mal im Ansatz grundlastfähig und werden in diesen Breitengraden niemals grundlastfähig sein.

Schauen Sie sich die folgende Grafik an. Sie zeigt den Stromverbrauch vom 25.11.2020 bis zum 03.12.2020 an. Der  graublaue  Bereich zeigt die Erzeugung mittels konventioneller Kraftwerke. Diese Kapazität soll nach dem Willen der Grünen durch Sonnen- und Windenergie substituiert werden und der Stromverbrauch soll dazu noch massiv steigen, weil man auch den Verkehr entkarbonisieren will, sprich Diesel- und Benzinmotoren verbieten.

Klick zum Vergrößern

 Die so eingefärbte Energie würde fehlen und müßte importiert werden.

Nicht nur bei Dunkelflauten werden wir auf Stromimporte aus dem Ausland angewiesen sein. Und das Ausland kann diesen zusätzlichen Strom für Deutschland nur mit konventionellen, grundlastfähigen Anlagen aus fossilen Brennstoffen oder mit Atommeilern erzeugen, die dann natürlich genau jenes CO2 (oder Abfall) emittieren, welches in Deutschland eingespart wird und wofür wir uns auf die Schultern klopfen. Dumm nur, daß sich das CO2 sich nicht um Grenzzäune schert und in derselben Athmosphäre landet, egal ob es in Frankreich, Polen oder Deutschland in die Luft geblasen wurde. Und da der Transport von Strom mit Leitungsverlusten behaftet ist, wird durch Import unterm Strich sogar wesentlich mehr CO2 frei gesetzt, als wenn wir den Strom im Inland mit modernen und sauberen Anlagen erzeugen würden. Dasselbe gilt übrigens für Waren, die wir importieren (also über weite Strecken transportieren) müssen, weil die Industrie wegen hoher Energiekosten ins Ausland flieht.

Was die Grünen auch nicht verstehen wollen ist, daß man so viele Windräder und Solaranlagen hinstellen kann, wie man will: Wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht bläst, dann erzeugen auch hunderttausend Windräder und eine Million Soalarzellen nicht ein einziges Watt Strom.

Eis essen in Los Angeles

 Die Doppelmoral der Grünen

Hinzu kommt noch die Gefahr eines länger andauernden Stromausfalls, einem sogenannten Blackout . Der Flatterstrom aus erneuerbaren Energien ist so instabil und unzuverlässig, daß Deutschland nach dem Willen der Grünen die Stromversorgung in ganz Europa gefährdet. Sinkt die Nominalfrequenz von 50 Hertz im europäischen Netz unter 49 Hertz erfolgt ein sogenannter Lastabwurf und ausgewählte Verbraucher werden abgetrennt. Bei weiterem Sinken der Frequenz bricht das Stromnetz unter Umständen auf dem ganzen Kontinent zusammen und dann es wird Tage, vielleicht sogar Wochen dauern, bis die Stromversorgung nach einem Schwarzstart wieder hergestellt und europaweit synchronisiert ist.

Weitere Wochen bis Monate würde es dauern, bis sich alles wieder normalisiert. 2006 fiel in weiten Teilen Deutschlands, Frankreichs, Belgiens, Italiens, Österreichs und Spaniens der Strom aus, weil eine einzige Werft in Papenburg zwei Stromleitungen ohne Ausgleich abgeschaltet hatte. Am 08.01.2021 stand die Stromversorgung in ganz Europa ebenfalls kurz vor dem Blackout weil es eine kurzzeitige Überlast in Rumänien gab. So empfindlich ist das Netz.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was ein tage- oder wochenlanger Stromausfall in einer hochtechnisierten Gesellschaft wie der unseren bedeutet? Es wird so gut wie nichts mehr funktionieren. Sie werden schon nach kurzer Zeit kein Wasser mehr haben, da Pumpen und Filteranlagen (UV-Strahler) ausfallen und das Restwasser schnell verbraucht oder verunreinigt sein wird. Ohne Wasser übrigens auch keine Klospülung. Sie werden weder Medikamente noch Lebensmittel und auch kein Wasser einkaufen können, da die Kassen in den Läden nicht funktionieren und weder Beleuchtung noch Kühlung laufen.

Sie werden im Dunkeln sitzen und keine Feuerwehr holen können, falls Sie mit offenem Feuer zwecks Heizung oder Beleuchtung ihre Wohnung in Brand setzen. Alarmanlagen werden nicht funktionieren und Sie werden ohne Strom auch nicht die Polizei anrufen können, sollte es nach wenigen Tagen zu Plünderungen, Hausraub und Überfällen kommen. Und selbst wenn sie es könnten, würde auch den Einsatzkräften schon bald das Benzin ausgehen oder die Akkus der E-Autos leer sein. Sie werden in allen Belangen auf sich selbst gestellt sein. Der Staat wird Ihnen nicht helfen können. Es wird unzählige Tote geben, denn nicht alle Notstromaggregate in den Krankenhäusern werden anspringen, so es dann überhaupt noch Notstromaggregate geben wird, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden dürfen. Auch andere überlebenswichtige Infrastrukturen werden ausfallen und Menschenleben fordern.

Sie können nach Unfällen oder in medizinischen Notlagen keine Hilfe holen, denn weder Mobilfunkmasten noch das Internet funktionieren. Und selbst wenn Sie es schaffen, zu einem Arzt zu gelangen, wird auch der keinen Strom haben und Ihnen unter Umständen auch nicht helfen können. Doch nicht nur Menschen, sondern auch Millionen Tiere werden qualvoll verenden, weil Melkanlagen beispielsweise nicht funktionieren, Ställe und Aquarien nicht belüftet werden oder Fütterungsmaschinen ausfallen. Bei einem Blackout werden wir alle eine spontane Zeitreise ins Mittelalter antreten und dort unter Umständen Tage und Wochen ausharren müssen.

 Sylvia Kotting-Uhl: Die Zukunft (Energieversorgung, Red.) wird künftig spannender sein

Den Grünen ist das alles völlig egal. Sie sind wie kleine Kinder, die nicht über den Tellerrand blicken und sie stellen ihre menschenfeindliche Ideologie und ihre kompromißlose, verbohrte (Doppel-) Moral der Weltenrettung über jede Vernunft, jede Rationalität und über alle menschlichen Bedürfnisse. Sie sind radikalisierte Ökofanatiker, denen ein Borkenkäfer wichtiger ist als tausend (deutsche) Menschenleben. Und es ist ihnen deshalb schlichtweg egal, wenn sie (als deutscher Steuerzahler) frieren, nichts zu essen haben oder gleich ganz verrecken (und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, wenn ich an dieser Stelle ins Gedächtnis rufen darf, daß Bundestagspräsidentin Claudia Roth auf Demonstrationen mitlief, wo Deutschland verrecke und ähnliches skandiert wurde).

Grüner Hass auf Deutschland

Begründung: „negative Assoziationen

Verteilnetze und Verbraucher*innen statten wir mit intelligenter Technik aus, damit sie flexibel reagieren können, wenn gerade viel erneuerbarer Strom produziert wird.
Deutschland. Alles ist drin

Die intelligente Technik soll also dafür sorgen, daß der zuviel produzierte Ökostrom flexibel eingesetzt werden kann. Das klingt zwar gut, aber ist nicht genau das Gegenteil der Fall, daß nämlich der knappe Strom intelligent verteilt, sprich rationiert werden muß? [vorerst auf Eis gelegter Gesetzentwurf hierzu] Die intelligente Technik wird nach dem Willen der Grünen die Stromversorgung direkt in ihrem Haus dergestalt „verwalten”, daß man Ihnen im Bedarfsfall zugunsten kritischer Infrastrukturen einfach den Strom abdrehen wird, egal was sie gerade tun („Spitzenglättung” - Euphemismus von Peter Altmaier ). Man wird obendrein den Akku ihres künftigen Elektroautos per Gesetz zum Bestandteil des Netzes machen und bei Engpässen einfach den Strom daraus plündern. Sie werden also nie wissen, ob ihr Fahrzeug gerade geladen oder leer ist. Kalkulieren Sie in Ihrer Zeitplanung also zukünftig den Fußmarsch ein. Sie werden sich auch nie mehr wieder darauf verlassen können, daß bei Ihnen dann der Strom aus der Steckdose kommt, wenn sie ihn brauchen. Versorgungssicherheit wie wir sie heute gewohnt sind, wird es nach dem Ausstieg aus fossilen Brennstoffen vielleicht nie wieder geben.

Netz speichert Energie

Eine ambitionierte Klimaschutzpolitik und der klimaneutrale Umbau der Wirtschaft sind die beste Chance, um bestehende Arbeitsplätze in Deutschland zu erhalten und neue zu schaffen. Die ökologische Modernisierung stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Unternehmen und kann zur einer Renaissance von Industriearbeitsplätzen führen. Auf dem Weg zur Klimaneutralität werden in den kommenden Jahren Hunderttausende neue Jobs entstehen.
Deutschland. Alles ist drin

Die ambitionierte Klimaschutzpolitik und der klimaneutrale Umbau der Wirtschaft hat gerade in den letzten Jahren dazu geführt, daß die Industrie ins Ausland abgewandert ist, weil es sich aufgrund der Energiekosten und der schier unerfüllbaren bürokratischen und ökologischen Auflagen nicht mehr lohnt, in Deutschland zu produzieren. Warum wohl steht auf Produkten der Firma Miele und anderen tradierten Marken immer öfter „Made in China”? Es sind eben nicht hunderttausende neue Jobs entstanden, wie uns die grünen Träumer verhießen, sondern sie sind bereits verloren gegangen und sie werden auch weiterhin massiv verloren gehen, weil die Grünen jede Investition in Deutschland zu einem unkalkulierbaren Risiko machen. Würde man die Industrie in Deutschland halten wollen, wäre das nur mit politischem Zwang, sprich (globalem) Sozialismus, Kommunismus und Totalitarismus möglich, also genau dem, was die Grünen und Linken für Deutschland und die Welt planen: Eine internationale, linke, ökosozialistische Diktatur, in der man nichts mehr besitzt weil man sich nichts mehr leisten kann.

In zehn Jahren werden Sie nichts (mehr) besitzen, und Sie werden sich darüber freuen.
Klaus Schwab

Der Club der reichsten Menschen und der größten naturzerstörenden Konzerne will den “Great Reset”, den Großen Neustart. Statt Armut, Krankheiten, Übervölkerung und Naturzerstörung verheißen uns die Megareichen eine faire Welt in Einklang mit der Natur. Absurd? Ja. Zynisch? Natürlich. Zu ignorieren? Auf keinen Fall.
Norbert Häring Ökonom und Analyst

Annalena Baerbock, die Kanzlerkandidatin der Grünen ist Mitglied in Klaus Schwabs (World Economic Forum) Kaderschmiede „Young Global Leaders” und sein Ziel ist der Internationalsozialismus, den er mit einem „Great Reset” einleiten will und den er mit dem Begriff eines „neu definierten Kapitalismus” tarnt. [Screenshot]

World Economic Forum

 Merkel, die kommunistische Politmarionette der Internationalsozialisten

Denken Sie am Wahltag daran: Die von den Grünen geplante Dekarbonisierung Deutschlands in kürzester Zeit bedeutet die massenhafte Abwanderung des produzierenden Gewerbes ins Ausland, da es sich bei den horrenden Energiekosten und den zum Teil völlig absurden und realitätsfremden Auflagen nicht mehr lohnt, hier rentabel zu produzieren. Das bedeutet flächendeckend Arbeitslosigkeit, Armut und Elend, sowie eine weitere Öffnung der Schere zwischen Arm und Reich, denn nur ein paar sehr reiche Menschen werden ihren Lebensstandard von heute aufrecht halten können. Alle anderen werden sich den Strom und damit indirekt alle Produkte und Dienstleistungen nicht mehr leisten können, die unsere Lebensqualität heute ausmachen. Und wo keine Nachfrage mehr ist, schwinden selbstverständlich auch das Angebot und der Markt sukzessive. Die Menschen werden nichts mehr besitzen und am Ende von der gnädigen Zuteilung einer internationalsozialistischen Weltregierung abhängig sein, deren Gunst sie sich durch wohlverhalten und kritiklosigkeit täglich aufs Neue werden verdienen müssen . Wenn sie nicht spuren, wird das System sie einfach fallen lassen.

Bitte mehr Verbote

 

Sollte die Verbotspartei auch nur ein Quäntchen Macht in der Regierung erlangen, wird es den inzwischen berühmten Veggieday mindestens sechsmal pro Woche geben. Entweder per Zwangsverordnung oder künstlicher (sozialistischer) Verteuerung und Verknappung von Lebensmitteln (Planwirtschaft). Die Grünen werden (indirekt natürlich) alles verbieten, was noch Spaß macht und das Leben lebenswert, denn Spaß ist immer auch mit dem Verbrauch von Ressourcen und Energie verbunden und damit aus Sicht der Grünen für den Menschen verzichtbar - außer für sie selbst natürlich, wenn sie beispielweise um die halbe Welt fliegen müssen, um Energie zu tanken:

Energie tanken

Links

Ein Wort noch in eigener Sache zum Thema Atomenergie. Auch wenn der Atomausstieg in Deutschland völlig überstürzt und juristisch zumindest fragwürdig war, so denke ich, daß er in jener Hinsicht angemessen war, daß zwar das Risiko eines zweiten Tschernobyl in Deutschland gering war, daß aber für den Fall des Eintretens eine so große Fläche in Deutschland und dem angrenzenden Ausland für extrem lange Zeit unbewohnbar geworden wäre, daß man selbst dieses kleine Risiko in einem so dicht besiedelten Land nicht in Kauf nehmen sollte. Zigmillionen Menschen müßten evakuiert und umgesiedelt werden. Kurzum befürworte ich den Ausstieg aus der konventionellen Kernspaltung von Uran. (Update: Bei Thorium-Reaktoren , sogenannten Flüssigsalz-Reaktoren oder innovativen Dual-Fluid-Reaktoren , besteht die Gefahr einer Kernschmelze nicht).

Der zusätzliche Ausstieg aus den fossilen Energieträgern ist aber völlig irre, insbesondere vor dem Hintergrund, daß ich die Theorie des menschengemachten Klimawandels durch CO2 angesichts des stetigen Klimawandels über alle Zeiten hinweg für absurd halte und wir erdgeschichtlich betrachtet immer noch in einer Eiszeit leben! Und angesichts dessen, daß wir in Deutschland noch Kohle für hunderte von Jahren im Erdreich haben. Genug Energie, um die Zeit zu überbrücken, bis andere Technologien wie beispielsweise Kernfusion oder bis dato noch unbekannte Energiequellen zur Verfügung stehen. Der gleichzeitige Ausstieg aus Kernspaltung und fossiler Energie ist so ziemlich das Dümmste, was eine hochtechnisierte Industrienation im 21. Jahrhundert tun kann.

 Update 07.10.2021  Die Wahl ist vorbei. Und wie jedes Mal haben meine lieben Mitmenschen wieder die Altparteien gewählt. Damit meine ich die gaaanz große Koalition, bestehend aus allen etablierten Parteien, die sich in den vergangenen Jahren in so ziemlich allen Punkten einig waren, die unser Land auf den Weg ins Verderben geführt haben. Egal ob beim Thema illegale Einwanderung, Klima- oder Coronapolitik, sie waren sich alle einig darin, Deutschland systematisch (und nach meinem dafürhalten auch vorsätzlich) kaputt zu machen.

Fuck Capitalism - Systemwechsel

 Kaputt machen für Systemwechsel: Ökodiktatur & Kommunismus

Eine wirkliche Opposition außer der AfD gab es nicht. Und diese wirkliche und einzige Alternative haben sich nur rund 12% aller Wahlberechtigten zu wählen getraut. Alle anderen haben den linkslastigen Medien und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk den hanebüchenen Unsinn geglaubt, ausgerechnet die Partei, die sich für die direkte Demokratie nach dem Vorbild der Schweiz einsetzt, wäre antidemokratisch oder ausgerechnet die Partei, an deren Spitze eine bekennenden Lesbe die Fäden zieht, wäre „homophob”. Die Liste der Lügen linker Medien über die AfD könnte hier beliebig fortgeführt werden und die Hetzkampagne trägt natürlich ihre Früchte bei indoktrinierten Jugendlichen, denen schon in der Schule die richtige politische Haltung eingetrichtert, und das selbstständige Denken abtrainiert wurde.

AfD will Sklaverei in Deutschland

 AfD wählen - Sklaverei ernten. Graffiti Bauhaus Ulm

Aber egal, die Wahl ist gelaufen und die Altparteien werden einfach so koalieren, daß die bekannten Gesichter auch weiterhin auf der Regierungsbank sitzen und ihre volksverhetzende und volksvernichtende Politik fortführen können. Der einzige Unterschied wird diesmal sein, daß die Grünen wohl in einer Koalition mitregieren werden und damit noch mehr Einfluß und Macht bekommen, als sie ohnehin schon hatten. Das bedeutet, um beim Thema dieser Seite zu bleiben, daß die oben angedeuteten Szenarien mehr als Wahrscheinlich werden. Der gleichzeitige Atom- und Kohleausstieg wird weiter vorangetrieben, was ein energiepolitischer Irrsinn ist. Energie wird künstlich verknappt und zunehmend unbezahlbar . Mit allen Konsequenzen für Wachstum und Wohlstand. Und obwohl wir schon jetzt kaum genügend Strom erzeugen können, sollen die Deutschen nach dem Willen der Altparteien nur noch E-Autos kaufen, was bedeutet, daß wir bis zu zehn mal mehr Strom verbrauchen würden, als heute. Den Strom dafür importieren wir dann wohl sehr teuer von Dreckschleudern im Ausland.

E-Autos

 Und der Staat wird die schwindende Mineralölsteuer durch neue Steuern substituieren

Das Schlimme daran ist, daß Deutschlands verrückte Energiepolitik die Gefahr eines Europaweiten Blackouts immer weiter verschärft. Und ich spreche hier nicht von einem Stromausfall von ein paar Stunden im warmen Zimmer bei romantischen Kerzenlicht und einem gemütlichen Glas Wein, sondern von einem knallharten, kontinentalen Stromausfall über quälende Tage oder Wochen hinweg. Kein Kühlschrank, keine Heizung, kein Wasser, kein Internet, kein Telefon, kein Licht, kein Bargeld, kein Supermarkt, kein Essen, kein Arzt, keine Polizei, keine Feuerwehr und noch viele andere Entbehrungen, von denen Sie jetzt noch gar keine Vorstellungen haben. Die Frage, wo Sie ohne Wasserspülung Ihre Scheiße entsorgen, wird dann noch eines Ihrer geringsten Probleme sein. Man muß es einfach so deutlich sagen!

Falls ein solcher Blackout kommt, dann nutzen Sie doch bitte die viele Zeit die Sie dann haben, um nochmals über Ihre Wahlentscheidung nachzudenken. Aber jammern Sie dann bitte nicht, denn Sie haben mit einer Wahrscheinlichkeit von knapp 88 Prozent am 26. September 2021 das Kreuzchen genau an der Stelle gemacht, wo Sie es besser nicht hätten tun sollen.

Schuld am schwankenden Zustand im Stromnetz ist auch Deutschland. Durch das schrittweise Abschalten der Kraftwerke, wie es auch Beschlusslage in den derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen zwischen den künftigen Regierungsparteien ist, hat sich das Risiko eines Blackouts deutlich erhöht. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz in Bonn hat deswegen in seiner aktuellen Übersicht die Wahrscheinlichkeit, dass in Deutschland eine durch einen Stromausfall verursachte Katastrophe eintritt, höher als jede andere Gefahr bewertet.
Focus Online

 Update 24.10.2021 
Am 03.10.2021 kostete eine Megawattstunde Strom in Deutschland 442,90 Euro. Das ist absoluter Weltrekord. Deutschand, alles drin! Danke Greta, danke ihr Grün_Innen und danke, liebes Bundesverfassungsgericht!

Weltrekord

 Deutschland - Alles drin!

Und passend zu diesem Thema eine weitere Meldung aus diesen Tagen:

Industriesterben

nach oben