Datei:aktuelles2018d.php
Erstellt:28.04.2018
Aktualisiert:28.04.2018
  

Aktuelles Tagesgeschehen

 

Meine Meinung zu aktuellen Themen

Die Schlagzeile:

 28.04.2018:  Grüne fordern Bleiberecht für Flüchtlinge mit Pflegejobs 

 Die Grünen fordern ein Bleiberecht für Flüchtlinge, die in der Pflege arbeiten. "Wir brauchen eine reguläre Aufenthaltsgenehmigung für Pflege- und die Helferberufe als Einstieg in ein Einwanderungsgesetz", sagte der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck der Deutschen Presse-Agentur. In Pflegeheimen und Krankenhäusern fehlten Zehntausende Fachkräfte, zugleich schiebe Deutschland auch Flüchtlinge ab, die in diesem Bereich eine Ausbildung machten. "Die Bundesregierung muss die Gesetzeslage entsprechend ändern", forderte er.
[ Quelle ]

 Klick zum Vergrößern

Der erste erste April ist längst vorbei, die Grünen meinen das also ernst. Und vor dem Hintergrund, daß die grüne Bundestags­vieze­präsidentin Claudia Roth ohne jede Konsequenzen an einer Demonstration teilnahm, auf der Dinge wie „Deutschland verrecke“ und Ähnliches skandiert wurde, sowie der nicht bestreitbaren Tatsache, daß der Haß auf Deutschland und die Deutschen unter der Linken und Grünen ein weit verbreitetes Phänomen ist, macht der Vorschlag ja auch Sinn, dürfte die Umsetzung des teuflischen Plans in diesem Sinne doch sehr hilfreich sein und das „Verrecken“ Deutschlands und der Deutschen tatsächlich nochmals beschleunigen, denn:

Die meisten Flüchtlinge sind ja bekanntermaßen Mohammedaner und haben den religiösen Haß auf die „Ungläubigen“ vom ersten Tag ihres Lebens regelrecht ins Gehirn gehämmert bekommen. Als Moslems hatten sie keine Chance dieser kollektiven Gehirnwäsche zu entkommen und viele unter ihnen wünschen den Christen und den Juden daher aus vollem Herzen Tod und Verderben. Das qualifiziert und motiviert sie aus Sicht der linken und grünen Autorassisten natürlich besonders dazu, ausgerechnet ungläubige Schweinefleisch­fresser zu pflegen, die – wenn sie pflegebedürftig sind - ja per definitionem hilf- und wehrlos sind, sich oft nicht einmal mehr artikulieren können und mit denen man daher mit etwas Glück unbemerkt und straflos machen kann, was man will.

Zum religiösen Haß kommt bei vielen „Flüchtlingen“ verschärfend noch die Haßkomponente hinzu, die sich fast zwangsläufig hinzugesellt, wenn sie realisieren, daß ihre Träume vom schnellen Reichtum und Sex geplatzt sind und sie vor ihrer Familie als Versager dastehen. Wenn sie nämlich feststellen, daß sie das versprochene Haus, das hochwertige Auto und den Job als Ingenieur oder Arzt von den Deutschen eben nicht nachgeschmissen bekommen und stattdessen Alten und Kranken gegen geringe Entlohnung den Arsch putzen sollen. Das motiviert ungemein, da haben die Linken und Grünen schon recht!

Das Harmloseste was den von frustrierten Mohammedanern gepflegten Alten, Schwachen und Kranken passieren könnte, wäre, daß sie einfach nur schlecht oder lieblos behandelt werden. Daß sie mit den entsprechenden Folgen unzureichend gepflegt und ernährt werden. Daß sie wegen der Verständigungs­schwierigkeiten und kulturellen Differenzen keine Ansprache bekommen und geistig verarmen. Und wer den Ehrbegriff von stolzen Muslimen schon einmal kennenlernen durfte, der ahnt nicht nur, sondern weiß ganz genau, daß viele Aufgaben, die Pflegekräfte normalerweise zu erledigen haben (zum Beispiel das oben erwähnte Arschputzen) unterhalb der Würde so manch eines stolzen Mohammedaners angesiedelt sein dürften und dann unter Umständen einfach nicht erledigt werden oder von den „unreinen“ christlichen Pflegekräften übernommen werden müssen. Daß sich in Krankenhäusern und Pflegeheimen auf diese Weise schon bald ein Zweiklassen­system sowohl unter den Pflegern, als auch den Gepflegten einstellen wird, ist dabei nur ein weiteres Problem mit reichlich Konflikt- und „Verrecke­potenzial“.

Über das Schlimmste, was den von frustrierten Mohammedanern gepflegten Alten, Schwachen und Kranken passieren könnte, möchte ich mich hier gar nicht auslassen und an dieser Stelle nur darauf hinweisen, daß einzelne sogenannte „Flüchtlinge“ in den letzten Jahren schon mehrfach unter Beweis gestellt haben, daß sie selbst vor der Vergewaltigung 82-Jähriger Rentnerinnen oder hilfloser Frauen und Mädchen in Intensiv­stationen von Krankenhäusern nicht zurück­schrecken. Ebenso wie schlimme Gruppen­vergewaltigungen sind das Straftaten und perverse Auswüchse, die es in diesem Ausmaß, in dieser Qualität, Brutalität und vor allem in dieser Abscheulichkeit vor der sogenannten „Flüchtlingskrise“ bei uns nicht – oder nur höchst selten - gab.

Daß hier ein Zusammenhang besteht, aus welchen Kulturkreisen diese „Flüchtlinge“ überwiegend kommen, liegt auf der Hand. Wer in einer frauen­verachtenden Gesellschaft aufwuchs, wird auch unsere Frauen nicht respektieren. Wer gelernt hat, daß unverhüllte Frauen Schlampen und Huren [Screenshot] sind, wird unverhüllte Frauen auch so behandeln. Wer schon in frühester Kindheit gelernt hat, Konflikte mit den Fäusten statt mit Worten zu lösen, wird auch bei uns schnell Messer oder Machete zücken. Und wer dann auch noch gelernt hat, daß immer der Stärkere gewinnt, wird auch hier den Macho raushängen lassen und Tag für Tag auf unseren Straßen den Rambo spielen und dabei Gewaltexzesse provozieren oder eben wie in Pflegeberufen Macht- oder Überlegenheits­positionen mißbrauchen.

Aus grün-linker und deutschen­feindlicher Sicht ist es also sicher eine sehr gute Idee, den ersehnten Volkstod zu beschleunigen, indem man die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft in die Obhut jener illegalen Einwanderer gibt, die uns mit allergrößter Wahr­scheinlichkeit aus religiösen Gründen hassen, die in höchstem Maße frustriert sind, die jung, volatil, aggressiv und voller Testosteron sind und in frauen­verachtenden und gewaltaffinen Kulturen ihr „Handwerk“ gelernt haben. So manch ein Rentner wird sicher den Freitod einer solchen Pflege vorziehen, während andere durch den Genuß dieser Pflege wohl früher als nötig ins Gras beißen werden. Ein genialer Schachzug, liebe Grüne und Linke. Wir brauchen unbedingt noch junge, männliche „Flüchtlinge“ als Kindergärtner , die sich um die Schwächsten im gegenüber­liegenden Altersspektrum kümmern.

Screenshot Antifa

 

Claudia Roth

Ihr lieben Grünen und Linken. Mit diesem Vorschlag habt ihr es endgültig geschafft, daß ich euch abgrundtief verachte. Ihr lebt in eurer Traumwelt und nehmt die Realität überhaupt nicht mehr wahr. Ihr seid überzeugt, daß eure Traumwelt wahr wird, wenn man nur so tut, als wäre sie es. Aber es ist eben nur euer beschissener Multikultitraum, der hier inzwischen fast jeden Tag ein Menschen­leben kostet. Den würde ich euch sogar zugestehen, wenn nur ihr selbst diejenigen wärt, die das bezahlen und die Konsequenzen tragen müssen. Wenn nur ihr gemessert, vergewaltigt, gesteinigt und totgetreten werden würdet. Aber so ist es ja leider nicht. Unschuldige leiden und wir alle müssen den Dreck ausbaden, den ihr hier auch noch auf unsere Kosten anrichtet. Deshalb habt ihr bunten Traumtänzer und den Kopf in den Sand steckenden Realitäts­verweigerer im Parlament nichts verloren. Kauft euch einen Koran. Lest ihn, versteht ihn. Damit könnt ihr schon mal anfangen. Dann schaut euch bitte einfach einmal an, was im Namen der Religion des Friedens mit Ungläubigen so alles angestellt wird. [ Warnung ] Wenn ihr dann endlich kapiert habt, daß die Menschen eben nicht gleich sind und daß ihr in eurer Toleranz­besoffenheit eine menschen­verachtende, gewaltaffine und faschistoide Ideologie hofiert, die mit 270 Millionen Toten mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat, als der Nationalsozialismus (65 Millionen) und der Kommunismus (100 Millionen) zusammen - meinetwegen - dann reden wir vielleicht wieder miteinander.

Anton Hofreiter

Es wird mir schon speihübel, wenn ich im Bundestag eure widerlichen, geifernden, ätzenden und übrigens leider meist weiblichen Zwischenrufe hören muß, die ihr selbst dann auskotzt, wenn ein AfD- Redner einen Antrag von euch ausdrücklich unterstützt, wie jüngst geschehen bei der Rede von Martin Reichardt . Die AfD ist erwachsen, steht mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität und hat nicht das geringste Problem damit, auch mal einen Antrag der Grünen zu unterstützen, wenn er ihr sinnvoll und gut erscheint. Ihr Grünen und Linken aber würdet euch lieber den Arm absägen, als auch nur ein einziges Mal einem Argument, einem Antrag oder einer Sache zuzustimmen, die von der AfD kommt. Ihr seid die wahren Hetzer und Hasser. Und ihr seid die Pauschalisierer weil für euch jeder ein Nazi ist, der nicht eure Meinung teilt. Ihr verhaltet euch wie unreife, kleine Rotzlöffel und macht den Bundestag zum reinsten Kindergarten. Das Gute daran ist, daß jeder sehen kann, wie erbärmlich ihr seid, wie ihr euch selbst lächerlich macht und demontiert, gell Herr Hofreiter?

Umfrage in der moderaten Türkei: „Ungläubige ISIS übergeben, daß die ihre Kehlen durchschneiden“

  vorherige Seite dieser Artikel nächste Seite
Hinterlassen Sie einen Kommentar [Hier klicken]
Noch keine Kommentare vorhanden.

nach oben